Le fils de l’Ursari

Image: 
Xavier-Laurent Petit
Ecole des loisirs
Sélection 2018

Le fils de l’Ursari

Als Sohn eines Bärentreibers, eines Ursari, wie man bei den Roma sagt, bleibt man nie lange am selben Ort. Von der Polizei drangsaliert, von den Bewohnern verjagt, lassen Ciprian und seine Familie ihren Bären frei und suchen Zuflucht in Paris, wo es Arbeit und Geld geben soll.

Im Barackenviertel angekommen findet jeder einen neuen Beruf. Daddu, der Bärentreiber, wird Schrotthändler, M’man und Vera werden professionelle Bettlerinnen, der ältere Bruder Dimetriu widmet sich dem ‚Ausleihen‘ von Geldbörsen und Ciprian wird sein Lehrling.

Eines Abends kommt Ciprian mit leeren Taschen nach Hause. Seinen ‚Arbeitstag‘ hatte er im Jardin du Luxembourg verbracht, seinem frisch entdeckten Paradies, wo er heimlich Schachspieler beobachtet hatte. Der Junge hat von Schach keine Ahnung, aber er begreift schnell und kann jede Partie in Gedanken nachspielen.

Damit beginnt für den Sohn des Ursari ein neues Leben…

Source :