Startseite

Startseite


La Belle rouge
Anne Loyer

La folle rencontre de Flora et Max
Coline Pierré und Martin Page

Là où naissent les nuages
Annelise Heurtier

Le fils de l’Ursari
Xavier-Laurent Petit

Der Prix des lycéens allemands ist eine Initiative des Institut français Deutschland in Zusammenarbeit mit der Ernst Klett Sprachen GmbH. Seit Beginn 2004 ermöglichte es der Prix des Lycéens Tausenden von Schülerinnen und Schülern französische Jugendautoren zu treffen, ihre Eindrücke auf Französisch zu teilen und sich auf Französisch für ihr Lieblingsbuch zu entscheiden.

Zu Hause, im Unterricht, in der AG lesen die Schülerinnen und Schüler eine Auswahl spannender Bücher und bereiten sich auf die Jurys vor. Das Projekt ist natürlich Anlass, die Französischkenntnisse zu vertiefen. Es spricht aber auch Kompetenzen an, wie selbstständiges Zeitmanagement, demokratische Diskussions- und Konsensfähigkeit, kritische Argumentationsfähigkeit, Präsentationskompetenz, freies Sprechen etc. Vorrangig geht es aber um Spaß an guter Literatur.

Höhepunkte des Prix des lycéens allemands sind zunächst die Begegnungen mit den Autoren. Da können die Schülerinnen und Schüler mit den Autoren über ihr Buch, über den Schriftstellerberuf oder über Schreibtechniken sprechen. Bei den Schuljurys und den Landesjurys wird es ernst! Es wird auf Französisch debattiert und anschließend das Lieblingsbuch gewählt.

Bei der Bundesjury küren dann die Schülerinnen- und Schülervertreter der 16 Bundesländer den Gewinner des Prix des Lycéens allemands.

März 2018 findet der Prix des lycéens allemands in Leipzig statt. Entdecken Sie den Kalender der Ausgabe 2017-2018 hier.

Informationen finden Sie beim jeweiligen Attaché ihres Bundeslandes.

Tipps zur Einführung des Prix des Lycéens allemands im Unterricht: http://www.klett-sprachen.de/prix-des-lyceens-allemands/c-974#widget_1546